Work-Life-Balance bei Führungskräften: aus dem Gleichgewicht

Wieviele Studien es wohl noch braucht, um ein Umdenken in Organisationen und bei Führungskräften herbeizuführen? Es bleibt spannend …

Die vierte Gesundheitsstudie vom Wirtschaftsforum der Führungskräfte und der Wiener Städtischen Versicherung kommt zu dem Schluss, dass die Work-Life-Balance nur für ein Viertel der österreichischen Führungskräfte passt. Als größte Risikofaktoren werden wenig überraschend Stress, Bewegungsmangel oder schlechte Ernährung angeführt. Aufs Neue ist bemerkenswert, dass eine beträchtliche Lücke zwischen dem Wunsch nach Vorsorgemaßnahmen im Unternehmen und den tatsächlichen Angeboten klafft.

 

Ist es nicht endlich an der Zeit umzudenken? Neue, ganzheitliche Ansätze für langfristig gesunde Unternehmen, gesunde Führungskräfte und gesunde MitarbeiterInnen in Betracht zu ziehen? Wenn Sie bereit sind für Neues, dann freuen wir uns auf ein gemeinsames Gespräch!

 

Hier finden Sie nähere Informationen zur Studie auf der Website des WdF und hier den veröffentlichen Artikel zur Studie im Standard.

Bildquelle: Pixaby