Veranstaltung POSITIVE PERFORMANCE Das Konzept für Ihren Unternehmenserfolg in Kärnten

Das Ziel unserer Veranstaltung war, Führungskräften und MitarbeiterInnen aller Hierarchiestufen und Unternehmensbereiche theoretische und praktische Grundlagen über den Einsatz der Positiven Psychologie im Unternehmen zu vermitteln. Was wir erreicht haben, geht weit darüber hinaus: Wir konnten zahlreiche Gäste von der Positiven Psychologie und im speziellen vom Positive Performance-Ansatz begeistern.

In ihrem Einführungsvortrag erläuterte Eva Zwittnig unter anderem das Modell des Wohlbefindens PERMA von Martin Seligman und regte die TeilnehmerInnen zur Reflexion über ihr eigenes Erleben von PERMA an. Die Frage, wie es arbeitenden Menschen aktuell geht, wurde mit Bezug auf die aktuellen Gallup-Studien beantwortet. MitarbeiterInnen erleben derzeit hohe Aufgabenanforderungen und viel Druck, wenig Handlungsspielraum, wenig Rückmeldungen und wenig empfundene Wertschätzung. Ein erschreckendes Bild. Wie kann es gelingen, Teams glücklich und damit erfolgreich zu machen? Die positive Psychologie bietet hierzu viele leicht anwendbare Tools. Der Nutzen der Positiven Psychologie für die Wirtschaft ist bereits nachgewiesenermaßen immens. In Zukunft - so unsere Annahme - wird die Anzahl der Firmen rasant steigen, die Positive Psychologie anwenden und die positiven wirtschaftlichen Folgen ernten werden.

Birgitta Prem referierte zur Erhebung positiver Aspekte der Arbeit als Ergänzung zur gesetzlichen Verpflichtung der Evaluierung psychischer Belastung am Arbeitsplatz. Basierend auf der Broaden and Build Theorie der positiven Gefühle von Barbara Fredrickson hat Birgitta Prem eine eigene Methode zur Erhebung psychischer Ressourcen am Arbeitsplatz entwickelt. Dabei stellt sie eine Befragung zu positiven Emotionen wie Stolz, Freude, Interesse, Vergnügen oder Dankbarkeit der Analyse von Belastungen gegenüber. Fazit: Die Fokussierung auf positive Aspekte der Arbeit hat erstaunlich positive Effekte auf die befragten MitarbeiterInnen.

In seinem Workshop machte Jaro Raiser erste Umsetzungsschritte der Positiven Performance für die TeilnehmerInnen erlebbar. Wie denken Menschen? Wie wirkt Positive Performance? Wie schauen konkrete Strategien und Tools aus dem Positive Performance-Ansatz aus? Und ganz besonders wichtig: Was begeistert die TeilnehmerInnen so richtig an Ihrem Job? Wer begeistert ist, von dem, was er tut, wer Sinn in seinem Tun findet, wer seine Stärken einsetzen kann,  wer dadurch Ziele erreicht, der ist motiviert und erfolgreich.

Die vielen begeisterten Rückmeldungen der teilnehmenden Gäste zeigen uns, dass unsere Botschaft angekommen ist: Österreichs Unternehmen blühen auf – Machen Sie mit!